Wer hängt denn hier überm Zaun?

18.12.2013

Ich bin schon lange nicht mehr über Zäune gestiegen …
Wir sind in der Kolonie und sehen uns, eingepackt in dicke Mäntel und mit Mütze, Schal und Handschuhen, die freien Parzellen an. Die Nummerierung ist verwirrend, aber so bekommen wir einen guten Eindruck von der gesamten Größe.
Sehr anheimelnd sieht es irgendwie nicht aus: Kahle Bäume und Hecken, trostlos an rostigen Vorrichtungen baumelnde Dekogegenstände, zugenagelte Fenster und Türen, mit Witterungsablagerungen überzogene Gartenzwerge in allen Größen. Schwer vorzustellen, dass das im Sommer ein Paradies sein soll.
Fünf Parzellen stehen zum Verkauf, drei davon sind inakzeptabel (Haus in gutem Zustand, aber Parzelle eingepfercht zwischen 4 anderen Grundstücken; Grundstück prima, aber Haus eine Bruchbude; Grundstück und Haus prima, aber die Aussicht auf einen Gewerbeparkplatz und eine Fabrikhalle), zwei gefallen uns.
Als ich nach einer Stunde Stapfen durch die Kolonie meine Finger nicht mehr bewegen kann, will ich nach Hause fahren. Doch der nächste Ausgang ist verschlossen. Jetzt noch mal quer durchs Gelände zum offenen Gartentor laufen? Bibber! Also einfach schnell mal über das Tor klettern. Tjaaaa …
Der Mann schafft es problemlos, ich hänge wie ein nasser Sack am Metall und komme kein Stückchen nach oben. Schließlich zieht er mich hoch und wuchtet mich auf die andere Seite. Mein rechtes Schienbein knallt voll auf den Holm. Autsch! Das gibt schöne blaue Flecken. Aber im Winter sieht das ja Gott sei Dank niemand.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s